Winterspielbetrieb ab 17. November

Um nachhaltige Schäden an den Gräsern und der Bodenstruktur zu vermeiden ist auf Hof Hausen vor der Sonne ab dem 17. November Winterspielbetrieb.

Wir bitten daher, wenn immer möglich Schläger zu tragen. Falls ein Trolley verwendet werden muss, so ist dieser ohne Batterie zu nutzen und er soll mit so wenig Schlägern wie möglich beladen sein. 

Mit steigender Bodenfeuchtigkeit nimmt die Verdichtungsneigung der Böden unter Druckbelastung zu. So können durch Fußtritte und Reifenspuren Bodenunebenheiten entstehen, die durch zusätzliche kostenintensive Pflegemaßnahmen wie z.B. Tiefenlockerung beseitigt werden müssen. Druckbelastung bei entsprechenden Bodenbedingungen sollte also möglichst vermieden werden, da ansonsten neben den genannten Schäden auch eine irreparable Veränderung der Bodenstruktur eintreten kann.

Weiterhin sollten mit Schnee bedeckte Rasenflächen nicht betreten werden, da der Schnee ansonsten zusammengepresst wird und Schäden wie Bodenverdichtungen und Krankheiten entstehen können. Ausschlaggebend ist dabei die Schneekonsistenz. Bei einer geringen Schneeauflage (weniger als ca. 10 cm Höhe) wird die Druckbelastung unmittelbar auf die Gräser bzw. den Boden weitergeben. Eine verdichtete Schneedecke behindert den Gasaustausch von Boden bzw. Pflanze mit der Atmosphäre, als Folge können die Gräser u.U. ersticken.

Weitere Informationen zu dem Thema Winterspielbetrieb ist beim Deutschen Golfverband unter diesem Link zu finden.

Ähnliche Beiträge

No results found

Menü
Call Now Button