Junior-Tee-Spielerlaubnis

Junior-Tee-Spielerlaubnis als PDF-Dokument

Erhalt der Spielerlaubnis

Die Junior-Tee-Spielerlaubnis wird von den Teaching Pros oder dem Jugendwart des Golf-Clubs Hof Hausen vor der Sonne Hofheim e.V. erteilt, wenn nach deren Bewertung der Junior die notwendige Reife besitzt und die folgenden notwendigen Voraussetzungen erfüllt sind:

  • Den Besitz des DGV-Bronze-Abzeichens
  • Die Befähigung den Ball regelmäßig vom Tee aus mindestens 50 Meter Carry zu schlagen
  • Richtiges beantworten der nachfolgenden Fragen:
    • Wo stehe ich, wenn Mitspieler abschlägt?
    • Wo stelle ich meine Golftasche ab, bevor ich das Grün betrete?
    • Darf ich auf dem Grün rennen?
    • Was mache ich, wenn ich den Ruf „Fore“ höre?
    • Welches ist die Spielfolge?
    • Falls ich einen Golftrolley verwende, wo darf ich mit ihm nicht entlanglaufen?
    • Welche Aufgabe habe ich, nachdem ich aus einem Bunker geschlagen habe?
    • Darf ich auf dem Platz schreien?
    • Wieviel Zeit sollte ich für das Spielen eines Lochs maximal benötigen?
    • Wie repariere ich richtig Pitchmarken?

Nutzung der Spielerlaubnis

Mit der Zuteilung der Junior-Tee-Spielerlaubnis sind die nachfolgenden Bedingungen zu akzeptieren. Danach erhält der Junior gegen ein Pfand vom 5 EUR ein Junior-Tee-Tag im Frontoffice. Dieses Tag muss während des Spielens an der Golftasche sichtbar sein.

Zu akzeptierende Bedingungen

  • Erlaubte Spielzeiten sind Montag bis Freitag ganztägig sowie Samstag, Sonntag und an Feiertagen ab 15 Uhr in der Sommerzeit und ab 13 Uhr in der Winterzeit.
  • Der Junior-Spieler muss von einem Golfspieler mit EGA-Handicap bis 36, der als Vorbild agiert, spielend begleitet werden.
  • In der Spielergruppe mit dem Junior-Spieler muss nach Stableford gespielt werden. Spätestens nach dem achten Schlag muss der Ball aufgenommen und das Loch beendet werden.
  • Die Etikette und die Golfregeln müssen eingehalten und es muss zügig gespielt werden.
  • Pitchmarken müssen nach angehängter Anleitung richtig repariert werden.
  • Schnellere Nachfolge-Gruppen muss man durchspielen lassen falls der Anschluss an die Vorgänger-Gruppe verloren wurde.
  • Kommt der Ball auch nach einem zweiten Schlag in einem Bunker in dem Bunker wieder zur Ruhe, so muss der Ball aufgenommen und straflos außerhalb des Bunkers nicht näher zum Loch fallen gelassen werden.

Bei Fehlverhalten oder Nichtbeachtung dieser Bedingungen wird die Junior-Tee-Spielerlaubnis entzogen. Nach Neubewertung gemäß Punkt 1 kann sie wieder vergeben werden.

Menü
Call Now Button